Projekte - Nour – Kafi Royal an der Badenfahrt 2017

Beschreibung des Projekts - Baubüro in situ


Zielgruppe?
-
Für Alle
Wo ist der Projekt? - Baden
Wann haben sie gebaut? - Mai-August 2017
Funktion? - Café / Gemeinschaftsraum
Wieviel Leute kann nutzen? - Festival
Projekt Grösse? - 65 m2
Kosten? Kosten pro Quadratmeter? - BKP 1-5 - Eigenbau, Budget 6000 CHF
Bauherrschaft? - Verein Kafi Royal Baden

Idee und Ausgangslage
Seit 2014 öffnet der Verein Kafi Royal dienstags Geflüchteten, Asylsuchenden und Einheimischen im Royal Baden die Türen für gemeinsames Spielen, Sprechen, Lernen, Austauschen, Internetsurfen und Briefe schreiben. Nachmittags von 16 bis 19h finden Deutschkurse statt, ab 19h ein gemütliches und ungezwungenes Abendprogramm mit gemeinsamem Essen, Spielen, Bildern und Musik.

Badenfahrt
Die aktive Teilnahme an der Badenfahrt ist für Badenerinnen und Badener Sinnbild für die Ankunft, die Integration und somit gleichbedeutend mit Heimisch-Sein. Besucherinnen und Besucher sind Auswärtige und Einheimische welche sich begegnen, sich treffen und bei Getränken und Speisen das Fest geniessen. Weniger bemittelte Personen, wie geflüchtete Menschen, sind durch die eingeschränkten Konsummöglichkeiten vom Beizenbetrieb ausgeschlossen. Wenn sie nicht Mitglieder eines lokalen Vereins sind, haben sie auch kaum aktive Möglichkeiten zur aktiven Teilhabe an der Badenfahrt. Gerade die kreativen und aufwändig ersonnenen und aufgebauten Festbeizen zeichnen die Badenfahrt als Fest der Vereine und des gemeinsamen Engagements aus.

Kafi Royal an der Badenfahrt: Teehaus NOUR
Mit dem Teehaus Nour am Limmatufer beim Tränenbrünneli möchte der Verein Kafi Royal seinen Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern sowie weiteren in Baden und in der Umgebung wohnhaften Geflüchteten die Möglichkeit geben, selber an der Badenfahrt aktiv zu werden oder einen Ort zu haben, wo sie den Badenfahrtbesucherinnen und Besuchern ihre Kultur näher bringen können oder sich ohne Konsum treffen und austauschen können.

Bau, Konstruktionskonzept
Der Bau besteht aus 4 Holzmodulen, welche der Baustelle Schulhausplatz Baden derzeit als Fussgängertunnel im Baustellenbereich dienen. Die ARGE Schulhausplatz schenkt uns die nicht mehr benötigten Elmente, welche künftig eine zweigeschossige Beiz von ca 5x6x6m mit innenliegendem Atrium formen werden. Zwischen den Platanen eingefügt, öffnet sich der Raum zum Wasser. Die Wände sollen textil sein, durchschimmern, ornamental. Im Innern gewoben aus gefärbten Baumwollbändern, aussen geschuppt aus ausgedienten Sonnenstoren. Böden aus geschliffenen Gerüstbohlen schaffen zwei Ebenen für je ca. 30 Personen. Die Strassenebene mit Bar, Küche und Terasse zum Fluss, wo auch eine kleine Bühne stehen wird. Die Etage erreicht man über eine aussenliegende Treppe. Oben sitzt man, um das Atrium mit Blick auf die kleine Bühne auf Kissen und trinkt Tee. Ein ebenfalls hölzernes Regal filtert den Gastraum zur Promenade. In diesem Raster stehen hunderte von Kräutertöpfchen, Teekräuter, Aromen aus aller Welt.

Arbeitsintegration
Ein Freundebuch aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kafi Royal zeigt uns, dass wo die bisherigen beruflichen Tätigkeiten und Erfahrungen, aber auch die gewünschte Zukunft unserer Ankömmlinge aus aller Welt liegen. Ziel des Projektes Nour an der Badenfahrt ist es auch, den Kontakt zu einheimischen Fachleuten und Betrieben zu ermöglichen. Die Geflüchteten sollen ihre beruflichen Kenntnisse anwenden und in Schnupper-Einsätzen mit den hier geforderten Fähigkeiten messen können. Dabei sollen baulich notwendige Teile für das Projekt Nour entstehen.

Bilder und Pläne © Baubüro in situ

Bilder zum Projekt

Artikel zum Projekt